FTS liefert Bezahlsystem für Crowdinvesting-Plattform dagobertinvest

München/Wien, 18. Februar 2021. Die auf Immobilienprojekte spezialisierte Crowdinvesting-Plattform dagobertinvest setzt bei der Einzahlung der Beteiligungen für die Immobilien-Projekte auf FinTecSystems (FTS). Über das Unternehmen mit Sitz in Wien haben Privatanleger die Möglichkeit, Immobilienprojekte in Deutschland und Österreich zu finanzieren und auf ihr eingesetztes Kapital attraktive Zinsen zu erhalten. Nutzer, die sich für ein Immobilienprojekt entschieden haben, können ihr Investment ab sofort über die Einzahlungsmethode „OnlineÜberweisen“ tätigen. FTS ist der technische Zahlungsabwickler im Hintergrund. Ist die Zahlung bei der Bank des Anlegers angestoßen, erhält die Crowdinvesting-Plattform die umgehende Bestätigung der Zahlungsauslösung. dagobertinvest ist damit einer der ersten Crowd-Investment- Anbieter im Markt, der auf die Open Banking-Technologie setzt.

Neben der umgehenden Bestätigung bietet „online überweisen” von FinTecSystems auch die dynamische Empfangskonten-Zuweisung: Das Investment ist direkt dem gewünschten Immobilienprojekt zugeordnet und der Endkunde muss lediglich die Zahlung per PIN/TAN auslösen. Damit ist die effiziente und automatisierte Zuordnung jeder Einzahlungen zu unterschiedlichsten Projekten möglich. Darüber hinaus unterstützt die Lösung von FTS den Anbieter auch bei der Vorbeugung von Geldwäsche, die bei Crowdinvesting-Projekten vorgeschrieben ist. So wird bei der Überweisung unter anderem eine Kontoinhaberverifikation und damit der Abgleich zwischen Nutzer und Bankkonto durchgeführt.

„Die Onlineüberweisung ist eine beim Nutzer sehr beliebte Bezahlmethode. Mit der Zahlungsauslösung über FTS wird diese etablierte Bezahlmethode um wertvolle Zusatzfeatures ergänzt, wie etwa dem dynamischen Empfangskonto und der Unterstützung bei der Geldwäsche-Prävention. Wir freuen uns, unseren Privat-Investoren in Österreich und Deutschland diese komfortable und sichere Bezahlvariante anzubieten“, erklärt Andreas Zederbauer, Gründer und Geschäftsführer von dagobertinvest.

dagobertinvest Marktführer in Österreich – jeder zweite Anleger aus Deutschland

Das Unternehmen wurde 2015 in Wien gegründet und ist in Österreich Marktführer beim Crowdinvesting in Immobilien. Die Plattform vermittelt Bauträgern und Immobilienentwicklern aus Deutschland und Österreich privates Kapital und stellt Anlegern dafür Zinssätze zwischen fünf und acht Prozent p.a. in Aussicht. Die Plattform hat bereits mehr als 170 Projekte umgesetzt mit einem vermittelten Gesamtkapital von mehr als 67 Millionen Euro. Dabei handelt es sich stets um gut prüfbare, nachvollziehbare Projekte etablierter Bauträger, die immer gemeinsam mit einer Bank finanziert werden. Jeder zweite Anleger bei dagobertinvest kommt aus Deutschland und es wurden auch bereits Crowdinvesting-Projekte deutscher Immobilienentwickler erfolgreich umgesetzt. Beteiligungen bei dagobertinvest sind bereits ab 250,00 Euro möglich, bislang flossen schon mehr als 17 Millionen Euro an die Anleger zurück.

„dagobertinvest ist mit der Onlineüberweisung ein early adopter im Bereich Immobilien- Crowdinvesting. Die Bezahlvariante eignet sich ideal für Crowdinvesting-Plattformen und deren Anforderungen. Wir freuen uns auf die langfristige Zusammenarbeit mit dagobertinvest“, erklärt Dirk Rudolf, Gründer und Geschäftsführer bei FinTecSystems.

„online überweisen” in der Praxis: Nach Zustimmung zur Immobilien-Beteiligung wird dem Anleger das „online überweisen”-Zahlformular im dagobertinvest-CI angezeigt. In diesem Formular wählen Kunden ihre Bank aus, indem sie Bankleitzahl beziehungsweise BIC oder den Namen der Bank eingeben. Im Anschluss daran werden die Nutzer zur Eingabe ihrer Bank-Login-Daten gebeten. Im Hintergrund stellt FTS dann eine Online-Überweisung in das Onlinebanking-Konto ein und die Überweisung (nicht rückbuchbar) wird anschließend vom Nutzer mit TAN bestätigt. Konsumenten bezahlen so mit den gewohnten Sicherheitsstandards ihrer Bank oder Sparkasse.

 

Über FinTecSystems

FinTecSystems (FTS) ist ein 2014 gegründetes und seit 2019 BaFin-lizensiertes B2B Fintech, das sich auf Open Banking Infrastruktur und Datenanalyse spezialisiert hat. Das Unternehmen wird von den erfahrenen Gründern Stefan Krautkrämer und Dirk Rudolf geführt, die aufgrund ihrer vorherigen Gründung der SOFORT Überweisung als Initiatoren der PSD II und des Open Bankings gelten. Durch diese Historie hat das Team von FTS bereits mehrfach zuverlässig Branchenentwicklungen prognostiziert und mit dem Wissen Kunden sowie Aufsichtsbehörden unterstützt. FTS ist im Bereich des Open Bankings klarer Marktführer in der DACH-Region. Das Unternehmen ermöglicht den Zugang zu über 6.000 Banken und erreicht damit über 500 Millionen Endkunden. Mehr als 150 Unternehmen, darunter Banken wie Santander, DKB oder N26 sowie alle nationalen Vergleichsplattformen wie z.B. Check24, vertrauen auf die Technologie und Datenanalyse des Fintechs, das mit einer Treffsicherheit bei der Kategorisierung von Daten von über 98% über die leistungsstärkste Analyse-Engine am Markt verfügt.

 

Über dagobertinvest

dagobertinvest wurde 2015 vom ehemaligen Bankenvorstand Andreas Zederbauer gemeinsam mit Markus Dvorak und Martin Riedl gegründet. Die auf Immobilien-Crowdinvesting spezialisierte Plattform vermittelt Bauträgern privates Kapital und ermöglicht den Investoren mit überdurchschnittlich hohen Zinsen zwischen 5 und 8% p.a. für ihre Investments am Boom des Immobilien-Marktes zu partizipieren. In Summe gab es bisher 172 Projekte mit rund 67,5 Millionen Euro vermitteltem Gesamtkapital. Über 17,3 Millionen Euro wurden bereits an die Crowd zurückbezahlt. In einem Test des Deutschen Kundeninstituts (DKI) im Auftrag von „Euro am Sonntag“ wurde dagobertinvest Testsieger unter 20 Crowdinvesting-Plattformen. Mit seinem Angebot richtet sich das aus erfahrenen Finanz- und Immobilienprofis bestehende Team von dagobertinvest primär an Investoren aus dem DACH-Raum. dagobertinvest kooperiert ausschließlich mit etablierten, gut prüfbaren Bauträgern und setzt auf nachvollziehbare Projekte. Für Start-up-Finanzierungen steht das Unternehmen aufgrund des verhältnismäßig hohen Risikos nicht zur Verfügung. Mehr unter: dagobertinvest.at