Sustainability-as-a-Service: FTS und ecolytiq bieten Banken eine umfassende Lösung für nachhaltiges Banking

München/Berlin, 25. Februar 2020. Das Berliner FinTech ecolytiq und FinTecSystems, das führende Infrastruktur-FinTech für Open Banking kooperieren, um Banken einen direkten Einstieg in das Thema Sustainable Banking zu bieten. ecolytiq mit seiner Sustainaility-as-a-Service Plattform richtet sich an Banken und Finanzinstitute und berechnet den Umwelteinfluss von Käufen bzw. Konsumentenausgaben durch die automatisierte Analyse von Karten- und Banktransaktionen. Mit der Open Banking Plattform von FTS erreicht ecolytiq mehr als 6.000 Banken und 500 Millionen Endkunden. FTS liefert zudem eine präzise Kategorisierung der Umsatzdaten – eine Grundvoraussetzung für die individuelle Bestimmung des Fußabdrucks.

„Das Ausgabeverhalten der Menschen spiegelt ihren Lebensstil wider. Wir möchten den Menschen helfen, ihren individuellen Fußabdruck zu bestimmen und zu interpretieren. Damit verstehen Konsumenten ihren Einfluss auf die Umwelt besser und können ihren Lebensstil nachhaltiger gestalten. Wir wollen zudem Finanzinstitute in die Lage versetzen, dieses Wissen zu nutzen um ihren Kunden nachhaltige Produkte, z.B. ESG Investmentfonds anzubieten. Unsere Services helfen Verbrauchern, ihr Konsumverhalten zu ändern und dadurch ihren Einfluss auf die Umwelt zu reduzieren. FTS ist dabei ein elementarer Partner und Multiplikator für uns, da wir exzellent kategorisierte Transaktionsdaten erhalten, die wir für unsere Berechnungen brauchen“, erklärt Ulrich Pietsch, CEO bei ecolytiq.

ecolytiq ist bei mehreren Banking-Apps direkt integriert und über FTS mit den Bankkonten der Nutzer verbunden. Bei jeder Transaktion, beispielsweise bei einem Lebensmitteleinkauf oder einem Restaurantbesuch, wird der Umweltweinfluss in Form des CO​2-​ Äquivalents in Kilogramm für den jeweiligen Einkauf berechnet. ecolytiq liefert neben dem CO​2​-Wert zudem noch Hinweise (so genannte “Impact Insights”), wie sich durch einfache Anpassungen des Einkaufsverhaltens der CO​2-​ Verbrauch deutlich reduzieren ließe. Darüber hinaus bietet die ecolytiq-Lösung Konsumenten die Möglichkeit, nachhaltig zu investieren und den eigenen Fußabdruck durch Spenden an zertifizierte Umweltprojekte auszugleichen.

„Viele Konsumenten, gerade Millenials und Digital Natives, streben einen nachhaltigen Lebensstil an – zum Wohle des Planeten. Die meisten von uns wissen aber gar nicht, welchen Einfluss ihr tägliches Verhalten hat. Banktransaktionen spiegeln das tatsächliche Leben wider und daher freuen wir uns, wenn wir mit unserer Technologie einen Teil dazu beitragen können, dass Verbraucher genauer ihren Einfluss auf die Umwelt bestimmen können“, erklärt Martin Schmid, CMO (Chief Market Officer) bei FinTecSystems.

Mit der leistungsfähigsten Kategorisierungs-Engine am Markt analysiert FTS die Transaktionsdaten die über ecolytiq angefragt werden und weist sie mehr als 230 Umsatzkategorien zu.

ecolytiq ist Partner von Visa Fintech Connect und bietet seine Services europaweit führenden Großbanken und Challenger-Banken an. Mit dem “Open Standard for Consumer Carbon Calculations on the Basis of Standard Payment Transactions” der Berliner NGO Organisation für nachhaltigen Konsum (OfnK) basiert die Berechnung bei ecolytiq auf einem offenen und damit transparenten Standard.

Über FinTecSystems

FinTecSystems (FTS) ist ein 2014 gegründetes und seit 2019 BaFin-lizensiertes B2B Fintech, das sich auf Open Banking Infrastruktur und Datenanalyse spezialisiert hat. Das Unternehmen wird von den erfahrenen Gründern Stefan Krautkrämer und Dirk Rudolf geführt, die aufgrund ihrer vorherigen Gründung der SOFORT Überweisung als Initiatoren der PSD II und des Open Bankings gelten. Durch diese Historie hat das Team von FTS bereits mehrfach zuverlässig Branchenentwicklungen prognostiziert und mit dem Wissen Kunden sowie Aufsichtsbehörden unterstützt. FTS ist im Bereich des Open Bankings klarer Marktführer in der DACH-Region. Das Unternehmen ermöglicht den Zugang zu über 6.000 Banken und erreicht damit über 500 Millionen Endkunden. Mehr als 150 Unternehmen, darunter Banken wie Santander, DKB oder N26 sowie alle nationalen Vergleichsplattformen wie z.B. Check24, vertrauen auf die Technologie und Datenanalyse des Fintechs, das mit einer Treffsicherheit bei der Kategorisierung von Daten von über 98% über die leistungsstärkste Analyse-Engine am Markt verfügt.​

 

Über ecolytiq

ecolytiqs umfassende Sustainability-as-a-Service-Lösung analysiert Zahlungsverkehrsdaten in Echtzeit, um daraus Umweltauswirkungen auf individueller Ebene zu berechnen. ecolytiqs Software geht über die reine CO2-Berechnung hinaus, denn das Unternehmen steht zudem für die Prinzipien messen, aufklären und handeln. Die Konsumenten sollen nicht nur in die Lage versetzt werden, ihre Auswirkungen zu verstehen, sondern auch durch sofortiges Handeln zu einem nachhaltigeren Lebensstil geführt werden – was letztlich den Menschen, den Banken und vor allem der Umwelt zugute kommt. w​​ww.ecolytiq.com