FAQs – Das sind die häufigsten Fragen

OnlineÜberweisen ist eine seit 2019 angebotene Zahlungsart der FinTecSystems GmbH, welche bei diversen Händlern angeboten wird, um digital angebotene Produkte oder Dienstleistungen direkt und sicher zu bezahlen.

FintecSystems ist ein regulierter Zahlungsauslösedienst (ZAD), der es digitalen Händlern und verschiedenen Anbietern ermöglicht dem Endkunden eine schnelle, sichere und einfache Bezahlung von Produkten und Dienstleistungen über sein Online-Bankkonto anzubieten.

Die Art des Kontozugriffs durch FinTecSystems hängt wesentlich davon ab, wofür die Abfrage gebraucht wird. Beispielsweise sind Kontoabfragen bei Online-Kreditanträgen, bei Nutzung von Personal Finance Management-Apps und Buchhaltungs-Tools oder bei Durchführung einer Online-Überweisung notwendig – um nur einige sehr populäre Anwendungsfälle zu nennen.

Beim Online-Kreditantrag wird ein einmaliger Zugriff auf Kontodaten einer Bankverbindung, einer Kreditkarte oder eines Paypal-Kontos gewährt, um einen elektronischen Kontoauszug zu erhalten. Dieser beinhaltet Daten, die für eine Kreditprüfung nach Bankenstandard notwendig sind und an den Anbieter des Onlinekredites weitergeleitet werden.

Nutzer einer App für Personal Finance Management oder eines Buchhaltungstools müssen meist mehrere Konten einbinden. Dafür wird ein temporärer Zugriff auf Kontodaten einer Bankverbindung mit dem Ziel gewährt, einen elektronischen Kontoauszug abzurufen, damit dieser in einem PFM-App oder einem Buchhaltungstool erscheint. FinTecSystems realisiert damit die mehrfache Abfrage der Kontoumsätze ohne erneute Login-Erfordernis des Kontoinhabers.

Bei der Zahlungsauslösung als  Online-Überweisung wiederum lässt sich durch einmaligen Zugriff auf die Onlineüberweisungs-Funktion einer Bankverbindung, eine Überweisung, unter Beachtung wichtiger und teilweise vorgeschriebener Risiko- und Betrugskriterien, einstellen.

Anwendungsfall Online-Kreditantrag: Der initiale Kontoblick ist im Kreditantragsprozess integriert und der Analyseumfang ist durch den Anbieter des Online-Kredites (z.B. eine Direktbank) vorgegeben. Kommt es im Kreditantragsprozess zur Bonitätsprüfung wird der Nutzer, also der Antragsteller, zum Login in sein Online-Banking aufgefordert. Nach dem erfolgreichen Login werden dem Kredit-Anbieter die gewünschten Ergebnisse zum Abruf bereitgestellt.

Anwendungsfall Personal Finance Management-App oder Buchhaltungstool: Zur Anlage, Verwaltung und Nutzung stehen dem Anbieter der Apps und Tools verschiedene Funktionen zur Verfügung. Meist handelt es sich dabei um Kontoaggregationen, das heißt, mehrere Konten des Nutzers sind in einer App oder einer Software integriert. Alle Kontoabfragen durch FinTecSystems dienen dabei der Synchronisation der Kontoinformationen in den jeweiligen Anwendungen. Anwendungsfall Online-Überweisung: Beim initialen Aufruf durch den Anbieter der Online-Überweisung (z.B. ein Online-Händler) werden die Basisinformationen der Zahlungen (Betrag, Währung, Verwendungszweck, Empfangskonto) vorgegeben, die auf dem Online-Banking-Konto ausgeführt werden sollen. Anschließend wird der Nutzer, also beispielsweise der Online-Käufer, zum Login zum Online-Banking aufgefordert. Nach dem erfolgreichen Login, ggf. der Kontoauswahl und TAN-Eingabe durch den Kunden wird die SEPA-Überweisung im Hintergrund eingeleitet.

Der Schutz dieser vertraulichen Daten hat für uns höchste Priorität!  Als ein durch die Bundesanstalt für Finanzen (BaFin) beaufsichtigtes Unternehmen nimmt FinTecSystems Datenschutz und Schutz der Privatsphäre sehr ernst und ist an strenge Regularien zur Gewährleistung dieser gebunden.

Ihre Daten werden ausschließlich zu dem erforderlichen Zweck und beispielsweise im Kontext eines Kreditantrages oder einer Zahlung verwendet und anschließend nach einer gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungspflicht gelöscht.

Zu keinem Zeitpunkt werden die Zugangsdaten oder die Bankdaten unverschlüsselt gespeichert oder weitergegeben.

Der Zugriff erfolgt auf das Onlinebanking und kann nur mit den persönlich bekannten PINs oder TANs – die nur einmal gültig sind und danach nicht mehr genutzt werden können – auf bekannten Endgeräten durchgeführt werden. Die Eingabe erfolgt ausschließlich über das gesicherte Formular von von FinTecSystems. Die Daten werden Ihrer Bank mit einer dem Bankenstandard entsprechender Verschlüsselung übermittelt. FTS führt die Dienstleistung als technischer Dienstleister aus.

Ja, das ist möglich für den Fall, dass der Nutzer FinTecSystems seine ausdrückliche Zustimmung zum wiederkehrenden Zugriff (90 Tage) auf sein Konto gegeben hat. Diese Zustimmung kann der Nutzer in seinem Online-Banking Portal seiner Bank widerrufen. Bei einem Einmalzugriff beziehungsweise einer Einmalüberweisung hat der Nutzer die Wahl, die AGB und die Datenschutzhinweise zu akzeptieren und den Kontozugriff zu erlauben oder abzulehnen.

Ja, alle Services, die FinTecSystems im Auftrag von Banken und Finanzdienstleistern erbringt, sind durch die PSD2 (2. Europäische Zahlungsdiensterichtlinie) auf europäischer Ebene und durch das ZAG (Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz) auf nationaler Ebene legitimiert. Beide Gesetze sehen vor, dass regulierte Drittanbieter nach ausdrücklicher Einwilligung des Nutzers auf dessen Konto zugreifen dürfen, um Kontoinformationen zu erhalten beziehungsweise Zahlungen auszulösen. Die entsprechende Erlaubnis, als regulierter Drittanbieter diese Dienste in Deutschland und Europa anzubieten, wurde FinTecSystems im März 2019 durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erteilt. Vor dem Kontoblick wird der Nutzer zudem aktiv über die AGB und die Datenschutzhinweise informiert und muss ausdrücklich zustimmen.

Durch die sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung mittels TAN wird sichergestellt, dass es sich bei dem Nutzer tatsächlich um den Berechtigten handelt, der in diesem Moment seine Zustimmung für die Übertragung von Geldern oder den Zugriff auf seine Kontoinformationen erteilt hat. Die starke Kundenauthentifizierung ist eine sehr sichere und EU-weite Anforderung bezüglich der Art der Authentifizierung bei Online-Zahlungen oder dem Login ins Online-Banking.

Nein, natürlich sind diese vertraulichen Daten wie der Benutzername, das Passwort/PIN oder die verwendete Tan für das Online-Banking zu keinem Zeitpunkt für Mitarbeiter von FinTecSystems oder den jeweiligen Händler einsehbar oder abrufbar.

Die Daten werden ausschließlich in verschlüsseltem Format an deine Bank übermittelt, um den jeweiligen Service, den du über einen Anbieter nutzen möchtest, ermöglichen zu können.