Präzises Bonitätsprüfung für Warenfinanzierung: GoodLenders setzt auf Digitale Bankauskunft von FinTecSystems

München/Bielefeld, 06. Mai 2019. Mit ihrer Plattform für Warenfinanzierung setzt GoodLenders auf die Digitale Bankauskunft von FinTecSystems (FTS) zur präzisen Bonitätsbewertung. FTS liefert als Banking API- und Finanzdaten-Spezialist der Handelsplattform, das Warenfinanzierung exklusiv für Amazon-Seller anbietet, eine Kategorisierung und Analyse von Geschäftskonten-Transaktionen auf Basis des Kontozugangs (XS2A). GoodLenders nutzt hierfür von FTS eine einfach zu verlinkende Landingpage inklusive vollständiger Login-Funktionalität, ohne jeglichen Integrationsaufwand.

Digitale Bankauskunft Login-Formular

In der Praxis läuft die „Digitale Bankauskunft“ dann folgendermaßen ab: Der Amazon-Seller nutzt die Einkaufsfinanzierung über GoodLenders. Dort meldet er sich für den Nachweis seiner Finanzsituation über die FTS-Landingpage in seinem Onlinebanking-Konto an. Nach seiner Zustimmung werden dann Transaktionsdaten durch FTS verarbeitet und analysiert. Das BaFin-lizenzierte FinTech-Unternehmen liefert in einem übersichtlichen Reporting unter anderem eine Cashflow-Analyse des Kontos, markante Risiko-Indikatoren wie Anzahl und Grund von Rücklastschriften, Pfändungsmerkmale, Inkassozahlungen sowie verfügbare Konten an GoodLenders. Die Handelsfinanzierungs-Experten wiederum können ihren Kunden auf dieser Basis schneller ein maßgeschneidertes Angebot zur Warenfinanzierung unterbreiten.

„Wir beurteilen das Potenzial und die Performance von Verkäufern auf Amazon. Das macht uns einzigartig. In Zusammenarbeit mit einem der besten Finetrader können wir so hochqualifizierte Beratung und günstige Konditionen anbieten. Wo klassische Banken und Leasinggesellschaften an ihre Grenzen stoßen und schnelles Handeln unmöglich ist, finden wir einfache Lösungen für mehr Liquidität. Die Voraussetzung ist dabei eine präzise Bonitätsprüfung, am besten digital und in Echtzeit – das liefert uns FinTecSystems“, sagt Joschka Dolling, Co-Founder und CEO von GoodLenders.

Finetrading braucht ein präzises Scoring für beste Angebote

Die Bonitätsprüfung spielt gerade bei der Waren- und Einkaufsfinanzierung (auch Finetrading genannt) eine wichtige Rolle: Beim Finetrading, eine Art Vorfinanzierung, kauft der Finanzierungspartner als Zwischenhändler im Auftrag des GoodLenders-Kunden die Waren. Der Lieferant erhält sofort sein Geld und der Amazon Seller als GoodLenders-Kunde zahlt die Forderung innerhalb von 120 Tagen zurück.

„GoodLenders ist eines der jungen Unternehmen, die sich in einer Nische mit einem innovativen Produkt platzieren. Startups wie GoodLenders brauchen eine schnelle Integration und einen großen Leistungsumfang. Mit der technischen Anbindung über ‚easy Onboarding’ wird zum einen der Zugang zum Geschäftskonto des Kunden realisiert über unsere Banking-API und zum anderen läuft im Hintergrund mithilfe unserer Analytics-Plattform eine vollautomatisierte Transaktionsanalyse ab, die die Zahlungsfähigkeit und –willigkeit in einem Reporting darstellt“, erklärt Martin Schmid, CCO bei FinTecSystems.

GoodLenders: Open Banking und Analystics Plattform von FTS greifen ineinander

Bei der Realisierung der Digitalen Bankauskunft von FinTecSystems für GoodLenders kommen sowohl die Open Banking Plattform des FinTechs zum Einsatz als auch die Analytics Plattform. Die Open Banking Plattform von FinTecSystems ermöglicht via Banking-API den universellen Zugriff auf die Bankkonten zum Auslesen von Kontoinformationen, Salden und Transaktionsumsätzen. Die Analytics Plattform kategorisiert und analysiert die Einnahmen- und Ausgaben der gezogenen Bankdaten aus dem Online-Banking und ermöglicht über ein Reporting eine schnelle und standardisierte Weiterverarbeitung der Transaktionen in die Kunden-Systeme.  Den rechtlichen Rahmen für den Kontozugang und die Transaktionsanalyse bildet die zweite europäische Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2). FinTecSystems wurde im März 2019 von der BaFin als Kontoinformationsdienst (KID) und Zahlungsauslösedienst (ZAD) reguliert.

 

Über FinTecSystems
FinTecSystems (FTS) wurde 2014 in München gegründet und ist einer der führenden Banking-API- und Smart Data-Anbieter in Deutschland. Neben einer Open Banking Plattform, mit der das Unternehmen Kontoinformations- und Zahlungsauslösedienste erbringt, hat sich FinTecSystems mit einer Analytics Plattform vor allem auf die Analyse von Finanzdaten fokussiert. Banken, FinTechs und Zahlungsdienstleister nutzen die Lösungen von FinTecSystems unter anderem, um in Echtzeit Kredit-Entscheidungen zu treffen, Bonitätsrisiken zu minimieren und Online-Überweisungen zu initiieren. Das TÜV-zertifizierte FinTecSystems hat im März 2019 die BaFin-Erlaubnis als Kontoinformationsdienst und als Zahlungsauslösedienst erhalten und beschäftigt rund 40 Mitarbeiter an fünf Standorten. FTS ist unter anderem für N26, Santander, DKB und die Deutsche Handelsbank tätig. www.fintecsystems.com