Neuer Chief Product Officer bei FinTecSystems: Dr. Tobias Ruland kommt von Auskunftei CRIF Bürgel

Tobias Ruland, CPO

München, 12. Januar 2018. FinTecSystems verstärkt seine Führungsmannschaft: Dr. Tobias Ruland bekleidet seit 1. Januar 2018 die neu geschaffene Position als Chief Product Officer (CPO) beim Münchner Banking-API-Anbieter. Ruland kommt von CRIF Bürgel und war dort mehr als 14 Jahre lang in verantwortlichen Positionen am Aufbau des Unternehmens beteiligt (u.a. Datenmanagement, länderübergreifende Data Analytics, Beratung). Zuletzt war Ruland bei CRIF Bürgel für analytische Produktentwicklung zuständig, wobei der Fokus des Aufgabengebietes auf dem Bereich Big Data Analytics lag (Betrugserkennung, Credit Scoring, Prozessoptimierung, Portfolioanalyse, Factoring, Inkassoprozesse etc.). Bei FinTecSystems wird Ruland künftig die Produktentwicklung des Spezialisten für digitale Bonitätsprüfungen und Analyse von Transaktionsdaten entscheidend vorantreiben. Ein Schwerpunkt wird unter anderem sein, bei FinTecSystems die technischen und organisatorischen Grundlagen zu schaffen, um analytische Produktinnovationen der nächsten Generation zur Marktreife zu bringen.

„Tobias Ruland ist die Idealbesetzung als CPO. Er bringt große Expertise in Big Data Analytics und Produktentwicklung im Bereich Scoring mit. Zudem hat Tobias große Erfahrung mit den organisatorischen und strukturellen Anforderungen eines Wachstumsunternehmens. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir unsere erfolgreiche Entwicklung mit Tobias Ruland fortschreiben können, gerade auch im Hinblick auf die neuen Möglichkeiten durch die PSD2“, so Dirk Rudolf, Gründer und Geschäftsführer von FinTecSystems.

Mit dem Inkrafttreten der neuen Zahlungsrichtlinie PSD2 strebt FinTecSystems die Regulierung als Kontoinformationsdienst und Zahlungsauslösedienst durch die BaFin an. Im Zuge dieser Regulierung sind über die bislang erfolgreich etablierten Produkte weitere Innovationen möglich, zum Beispiel in den Bereichen digitale Haushaltsrechnung und Scoring. Mit der Produktsuite accourate befähigt FinTecSystems Banken, Finanz- und Zahlungsdienstleister in Echtzeit eine Kredit-Entscheidung zu treffen sowie Bonitätsrisiken zu analysieren und zu minimieren.

Umfangreiche Branchenkenntnisse und Start-Up-Erfahrung

Tobias Ruland, der am Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz der Universität Erlangen-Nürnberg promovierte,  war von 2003 ab in verantwortlichen Positionen bei CRIF Bürgel (ehemals Deltavista) tätig, dabei auch schon in der Start-Up-Phase des Unternehmens (gegründet 2001). Ruland bringt umfangreiche Industrieerfahrung mit, unter anderem in den für FinTecSystems wichtigen Branchen Auskunftei, Inkasso, Factoring, Banking, Payment, Telekommunikation, E-Commerce und Versicherungen.

„Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung. Gerade im Bereich Datenanalyse wird es in den kommenden Jahren im Finanz- und Banking-Sektor große Weiterentwicklungen geben. FinTecSystems ist – aufgrund des Hintergrundes der Gründer und der technischen Alleinstellungsmerkmale in der Kategorisierung und Analyse von Onlinebanking-Daten – einer der Innovationstreiber in der Branche. Die Möglichkeit, FinTecSystems auf seinem weiteren Kurs in entscheidender Position begleiten zu können, war für mich der ausschlaggebende Faktor“, erklärt Tobias Ruland, der seine Karriere bei Siemens und dem E-Commerce-Startup getmobile begann und vor CRIF Bürgel/Deltavista bei der Boston Consulting Group tätig war.

FinTecSystems ist Spezialist bei Finanzanalysen für Banken und Finanzdienstleister auf Basis von Online-Banking-Daten. Mithilfe seiner innovativen, PSD-konformen API können Transaktionsdaten von 100 Millionen Bankkonten bei mehr als 5.000 Banken (Abdeckung: > 99,5 Prozent) in Deutschland, Österreich und Spanien analysiert werden. FinTecSystems beschäftigt rund 30 Mitarbeiter an drei Standorten. Zu den Kunden des Unternehmens gehören unter anderem die solarisBank, DKB/SKG-Bank, N26 und Kapilendo.

 

Über accourate und FinTecSystems

accourate ist das Angebot von FinTecSystems. Das Unternehmen, das 2014 in München gegründet wurde, hat sich auf die vollautomatisierte Finanzanalyse auf Basis von Online-Banking-Daten spezialisiert. Mit Hilfe seiner Produkte, die von Bankkunden in Deutschland, Österreich und Spanien genutzt werden können, liefert FinTecSystems von drei Standorten aus eine präzise Analyse zur Kreditfähigkeit von Konsumenten. FinTecSystems befähigt somit Banken, Finanz- und Zahlungsdienstleister in Echtzeit eine Kredit-Entscheidung zu treffen sowie Bonitätsrisiken zu analysieren und zu minimieren. Damit wird der Kreditantragsprozess schneller, einfacher, valider und abschließend digital.